Mishima

1985

ASIEN 2019

Paul Schrader

Ken Ogata, Masayuki Shionoya, Hiroshi Mikami, Junya Fukuda, Shigeto Tachihara

John Bailey

Philip Glass

16 JAHRE

120 MIN.

Mishima war ein Narziss, ein revolutionärer Patriot, ein Möchtegern Samurai und vielleicht der größte japanische Autor des 20. Jahrhunderts. Der Film bildet ein Geflecht aus Ereignissen, die zu Mishimas letzten Akt des Widerstands führen. In biografischen Schwarz-Weiß-Sequenzen blicken wir in die Kindheit Mishimas und erlebt drei stilisierte Bühnenfassungen seiner Romane „Der Tempelbrand“, „Kyko no ie“ und „Unter dem Sturmgott“. Paul Schraders („First Reformed“) außergewöhnlicher Film über den letzten Tag im Leben des japanischen Heiligtum Yukio Mishima, der am 25. November 1970 durch rituellen Selbstmord starb, ist bis heute ein Ausnahmeerscheinung – ein kostspieliger amerikanischer Film in japanischer Sprache. Mit dt. Untertiteln! FILMPREISE 38. Internationale Filmfestspiele in Cannes 1985, Cannes Bester künstlerischer Beitrag

Spieltermine

Kinowerkstatt

Di 10.12.19:30 UHR
Mi 11.12.19:30 UHR

Reservierung

leider keine reservierbaren Spieltermine vorhanden